Detailabbildung: Shinge Fujihiro | Letzte Nacht hatte ich einen Traum in meines Freundes Bett | 2008
Installation| Sicherheitsnadeln, Draht, Glasperlen | 300 x 300 x 300 cm

Die Entwicklung des Bremer Kunstfrühlings

Seit 1985 veranstaltet der BBK in Bremen in unterschiedlichen Zeitintervallen den Bremer Kunstfrühling. Die Ausstellungen haben das Ziel, Bremer Künstlerinnen und Künstler regional und überregional bekannt zu machen. Daran anknüpfend entstand 2008 die Idee, die gesamte Szene der bildenden Kunst auf dem Kunstfrühling in einer gemeinsamen Ausstellung zu präsentieren. Nicht nur Bremer Künstlerinnen und Künstler, sondern auch Galerien, Museen und Kunstvereine aus der Metropolregion Bremen - Oldenburg sollten daran teilnehmen. In enger Zusammenarbeit mit herausragenden Vertretern des Kunstgeschehens entstand ein Ausstellungskonzept, das beim Kunstfrühling 2009 in der Gleishalle am Güterbahnhof die Leistungsstärke der Metropolregion Bremen - Oldenburg zeigte. Ähnlich dem Musikfest entstand während des Kunstfrühlings eine zentrale Kunstschau, die dem interessierten Publikum einen konzentrierten Überblick über das aktuelle Kunstgeschehen im Nordwesten gab.

1985

Bremer Künstlerinnen und Künstler in den Bremer Galerien

1988

Bremer Künstlerinnen und Künstler in den Bremer Galerien

1991

Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler in der Eislaufhalle auf der Bürgerweide

1998

Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler im Güterbahnhof

2005

Ausstellungen Bremer Künstlerinnen und Künstler mit eingeladenen Partnern zum Thema Kooperation in allen Bremer Kunsthäusern

www: kunstfrühling05

2009

Ausstellung der Kunstszene der Metropolregion Bremen - Oldenburg in der Gleishalle am Güterbahnhof

www: Kunstfrühling09