Suche

Ausstellungen/Projekte

Wir weisen darauf hin, dass eingehende Ausschreibungen in der Regel nicht geprüft werden können und stets ohne Gewähr veröffentlicht bzw. weitergeleitet werden.
Wir bitten Sie folglich, vor Abgabe von Bewerbungen mit den ausschreibenden Institutionen oder Vereinen Kontakt aufzunehmen.

Neue Ausschreibungen werden in chronologischer Reihenfolge nach dem Bewerbungsschluss eingefügt.

Offene Ateliers Oldenburg 2024

Die Ateliers in der Stadt Oldenburg öffnen ihre Ateliers am 7. und 8. September und die Region am 14. und 15. September 2024, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Die Anmeldung kann per Post (siehe Adresse Ausschreibung und Anmeldung) oder auch per Mail (eingescannt) an info@offenearteliers.de gesendet werden.

Ausschreibung zum Download
Anmeldung zum Download
Karte zum Download

Offene ARTEliers
Lisa Asche
-Organisation/Koordinierung-
Tel: 0173-8087351
info@offene-arteliers.de
www.offene-arteliers.de
www.freundeskreis-kunst.de

„THE WINNER TAKES IT ALL!?“

Vom 31. Mai – 07. Juli 2024 veranstaltet das Kunst- und Kulturzentrum GEH8 in Dresden in Anlehnung an ihr Jahresthema ein Ausstellungsprojekt mit dem Titel „THE WINNER TAKES IT ALL!?“.

In einer auf Effizienz getrimmten Leistungskultur beschreibt das Motto „The winner takes it all!?“ die einseitige Belohnung im Verteilungskampf um Macht, Güter und Aufmerksamkeit. Dabei findet sich das Prinzip im Natur- wie im Kulturraum und ist im Besonderen durch seine Anwendung in der US- amerikanischen Präsidentschaftswahl bekannt. Wem bereits Macht und Ressourcen zur Verfügung stehen, vermag es leichter, beides noch weiter zu vermehren. Das Motto „The winner takes it all!?“ hinterfragt daher pointiert die Mechanismen hinter der Anhäufung von Macht und Wohlstand.

Bewerbungsschluss 25. Februar 2024

Alle Infos unter https://www.geh8.de

65. Jahresausstellung KUNSTSALON 2024 SINE LOCO III

1.6.2024 – 31.12.2024

Auch dieses Jahr findet unser KUNSTSALON 2024 als SINE LOCO III nur digital statt.statt.
Unsere Bemühungen für die Rückkehr unserer Jahresausstellung KUNSTSALON in das Haus der Kunst laufen auf Hochtouren. Allerdings hat es für 2024 noch nicht gereicht.

Dafür gibt es aber auch 2024 die attraktiven Bedingungen für alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler aus Bayern, aus Deutschland und der ganzen Welt:

– Verkauf ohne Provision
– hoher Besucherzahlen auf der Plattform https://fmdk-kunstsalon.de/
– der mit € 1.000 dotierte Christine-Dobler-Grafikpreis
– geringe Teilnahmegbühr
– Zugriff auf das Publikum und den große Kundenpool
der FMDK und des Münchner Kunstsalons
– 6 Monate Laufzeit der Ausstellung
– realer Katalog in bewährter hoher Qualität mit ISBN Anmeldung
und Verlagsveröffentlichung
– direkte Vernetzung zu den Künstler*innen und ihren Webpräsentationen
bei gleichzeitigem Zugriff auf die Kunden und treuen Anhänger*innen des KUNSTSALON
– ausreichend Platz bei der Präsentation der ausgewählten Werke.

Auch der letzte virtuelle KUNSTSALON SINE LOCO 2023 war wieder sehr erfolgreich: Hohe Klickzahlen und viele Verkäufe, von denen wir Rückmeldungen erhalten haben, haben die Teilnahme belohnt.

Die Unterlagen zur Einreichung sind als PDF-Dokument dieser Mitteilung angehängt.
Außerdem stehen die Formulare und Ausstellungsbedingungen sowie Antworten auf die häufig gestellten Fragen (FAQ) auf der website der FMDK e.V. (www.fmdk.de) zum Download bereit.

Einsendeschluss der Einreichungen ist der 21. März 2024.

Für die Einreichung bitte die genaue Anschrift der Adresse beachten:

FREIE MÜNCHNER UND DEUTSCHE KÜNSTLERSCHAFT e.V.
z.Hd. Frau Ninon Voglsamer
Geschäftsführerin
Rablstraße 20
81669 München
info@fmdk.de

Ausstellung in der BBK-Galerie Oldenburg 2024

Bis zum 1. Mai können sich professionelle Künstlerinnen und Künstler in der BBK-Galerie Oldenburg für eine Ausstellung im Ausstellungsjahr 2025 bewerben.
Die Galerie liegt in einem historischen Gebäude in der Oldenburger Innenstadt.Der BBK übernimmt die Gestaltung und den Druck der Einladungskarten und Plakate zur Ausstellung. Eine erfahrene Ausstellungsleitung wird die Auf- und Abbauarbeiten unterstützen.

Alle Infos unter.de
www.bbk-oldenburg.de

10. Internationalen Malerei-Biennale Hamburg zum Thema “Umwelt im Ökologiediskurs: Logistik der Zukunft”

Bewerbungsende: 30. Juni 2024
Wir, ein gemeinnütziger Kunst- und Kulturverein, schreiben zum 10. Mal die Internationale Malerei Biennale Hamburg zu einem vorgegebenen Umwelt-Thema aus.

Nationale und internationale professionelle Künstler und Künstlerinnen sind eingeladen, sich mit einem Kunstwerk in den Techniken Acryl, Aquarell, Gouache, Öl, Tempera oder Zeichnung, zum vorgegebenen Thema „Umwelt im Ökologiediskurs: Logistik der Zukunft“ zu bewerben.

Schlüsselworte z.B.: Transportwege zu Lande, zu Wasser, in der Luft; fahrerlose Transportsysteme; Drohnen; Digitalisierung; Automatisierung; Dekarbonisierung; künstliche Intelligenz; Vernetzte Warenketten; Versorgungssicherheit; Ergonomischer Arbeitsplatz…

Alle Infos unter https://www.galerie-kam.de/biennalen-symposien/

Haben Sie an einer staatlichen Kunstakademie studiert und Interesse, sich um eine Ausstellung in unserem Hause zu bewerben?

Übersenden Sie uns bitte schriftlich ein Portfolio Ihres künstlerischen Schaffens mit aussagekräftigem Bildmaterial ihrer Arbeiten aus den letzten zwei Jahren, Ihre Biografie sowie ein Ausstellungsverzeichnis.
Bitte fügen Sie ebenfalls einen frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an folgende Anschrift:

Kunstverein Münsterland e.V.
Jutta Meyer zu Riemsloh M.A./ Geschäftsführung
Jakobiwall 1
48653 Coesfeld

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 02541 880711 zur Verfügung.

Eine Bewerbungsfrist besteht nicht.

Culture Moves Europe

Culture Moves Europe unterstützt die kulturelle Mobilität in den Bereichen Architektur, kulturelles Erbe, Design und Modedesign, literarische Übersetzung, Musik, darstellende und bildende Künste in den 40 Ländern, die sich an Creative Europe beteiligen. Umgesetzt wird das Mobilitätsprogramm vom Goethe-Institut in Brüssel.

Alle Infos unter https://www.goethe.de/

Kunstförderung durch das ifa

Künstlerisches Arbeiten eröffnet vielfältige und immer wieder neue Perspektiven auf Fragen der Gegenwart als auch auf die der Vergangenheit. Darum kuratiert, fördert und realisiert das ifa weltweit Ausstellungen aus den Bereichen bildende Kunst, Design und Architektur: von der Geschichte des Bauhauses bis zur zeitgenössischen Fotografie, von künstlerischen Arbeiten, die sich mit Verhältnissen in postkolonialen Gesellschaften auseinandersetzen, bis hin zu Werken, die einen zeitgemäßen Blick auf die Möglichkeiten des Upcycling werfen.

Im Zentrum der Arbeit stehen stets die Begnegung der Menschen, die Vermittlung von künstlerischen Werken und Konzepten sowie Ko-Kreation. Diesen Kunst- und Kulturaustausch initiiert die Abteilung Kunst des ifa mit wechselnden Programmen in der ifa-Galerie Stuttgart und ifa-Galerie Berlin, weltweiten Tourneeausstellungen, Künstlerkontakten und Ausstellungsförderungen sowie mit Beiträgen für Biennalen und Konferenzen.

Infos über verschiedene Fördermöglichkeiten unter: https://www.ifa.de/kunst/

Förderfinder - (nicht nur für Berlin!)

Suche und finde, was du brauchst! Du bist Kulturschaffende*r oder Kreativunternehmer*in in Berlin? In unserem Förderfinder findest du aktuelle Förder- und Finanzierungsprogramme aus beiden Bereichen: Kultur und Wirtschaft. Sparten- und branchenübergreifend in Berlin, Deutschland-, EU- und weltweit. Entdecke jetzt mit der Filterfunktion für dich passende Programme. Get funded!

https://www.kreativkultur.berlin/de/forderfinder/